Sparen ist out. Qualität heißt der Leitsatz. Geiz ist eben nicht geil.

Wer wirklich glaubt, dass das vollständige Ausreizen von Sparpotentialen zu einem langfristigen Erfolg führt, der kennt die mittel und langfristigen Erfolgschancen, Profite und Kundenbindungen nicht, die das Streben nach Qualität bringen kann. Aus eigener Erfahrung weiß ich das. Seit 1985 bin ich Unternehmer im Bereich der Reinraumtechnologie. Und das mit Dienstleistungsunternehmen bis teils über 200 Mitarbeitern. Hätte ich meinen Fokus auf Einsparungen statt auf Qualität gesetzt, dann hätte ich diese lange Zeit nicht ohne diesen unvergleichlichen Erfolg und ohne Schaden überstanden. Es ist schon verlockend, Mitarbeiter nicht gut zu bezahlen, möglichst an der Tarifgrenze, und das Material günstiger einzukaufen. Auch an sonstiger Ausstattung wie Bekleidung, Fuhrpark und Werbung lässt sich vieles billiger beziehen oder gar darauf verzichten, doch das führt nur scheinbar zum Erfolg.

Langfristige Kundenbindung erreicht man am besten durch kontinuierliche Qualität auf hohem Niveau. Dazu gehört im Wesentlichen eine ausgeprägte Weiterbildungskultur. Die Qualifizierung eines jeden Mitarbeiters sollte regelmäßig und in kurzen Abständen stattfinden. Das ist das A und O eines erfolgreichen Unternehmens. Sicher verlassen gut ausgebildete Mitarbeiter das Unternehmen, aber ich habe dabei auch eines gelernt.

Auf Schulungen und Seminare zu verzichten, weil jemand das Wissen mitnehmen kann, sollte nicht zu Lasten der 95% guten Mitarbeiter gehen, die im Unternehmen sind und verbleiben. Auf die gilt es sich zu konzentrieren.

Auf Qualität zu verzichten, um Geld zu sparen ist in etwa so, als wollten Sie die Uhr anhalten, um Zeit zu gewinnen.

Frank Duvernell