“Weiß erzieht zur Sauberkeit”: Wie lange uns diese Annahme an besseren Arbeitsumgebungen gehindert hat

Seit den 1960er Jahren galt lange: “Weiß erzieht zur Sauberkeit!”. “Strahlend weiß!” war nicht nur das größte Verkaufsargument der Reinigungs- und Waschmittelwerbung über Jahrzehnte – auch weiße Hemden waren im Business-Umfeld dieser Zeit die einzige Alternative. Vor allem in Umgebungen, die besondere Reinheit gewährleisten sollten, war dieses symbolische Weiß das Maß aller Dinge. Doch inzwischen sind wir nicht nur in der Mode offener geworden – wir wissen auch: Die “Farbe ohne Farbe” ist nicht die beste Wahl für eine inspirierende, motivierende Arbeitsumgebung.

Für das Reinraum-Design ist diese Erkenntnis eine Herausforderung. Er ist bisher geprägt von einer Atmosphäre, die die – selbstverständlich zu gewährleistende – Reinheit optisch übermäßig betont. Den Augen wird dort über Stunden nichts geboten außer blendendem Weiß und z.T. härtesten Kontrasten. Das ist nicht motivierend, sondern anstrengend. Dabei gibt es – auch unter Gewährleistung der Reinheit – vielfältige Möglichkeiten, die Farbigkeit von Licht, Wänden, Bedienfeldern und Anlagen so zu gestalten, dass sie zu einem ergonomischeren Arbeitsumfeld beitragen können.

Leistungsfähigkeit und Aufmerksamkeit, aber auch Wohlbefinden und Motivation von Mitarbeitern werden wesentlich durch farbliche Elemente in ihrer Arbeitsumgebung beeinflusst. In Reinräumen mit Fenstern nach draußen fühlen sich Reinraumkräfte wohler als in Räumen ohne. Farbige Wände oder matte Glasflächen mit der Möglichkeit zum Farbwechsel könnten die Arbeitsumgebung weiter verbessern – ebenso wie Bildschirme, die z.B. Landschaftssequenzen zeigen, oder eine Gestensteuerung mit einem berührungslosen Interface, das durch seine grafische Gestaltung vielleicht sogar Spaß macht.

Über diese und weitere Möglichkeiten, das Design von Reinräumen moderner und angenehmer zu gestalten, spreche ich auf der Cleanzone im Cleanroom Future Talk “Modernes Design im Reinraum” am Dienstag, 23. Oktober 2018, in Halle 5.1 am Stand D10 von 12:00 bis 12:30 Uhr mit der Innenarchitektur- und Farbgestalterin Cordula Bahm, dem Reinraum-Experten Christian Hage und dem Reinraum-Beleuchtungs-Experten Jacek Betkowski. Seien Sie dabei – persönlich, oder gern auch vorab mit Ihrem Feedback hier! Ich würde mich freuen.

Ihr Frank Duvernell.

Frank Duvernell